Der Artikel, Teil der Dissertation des IIBW-Mitarbeiters Dr. Alexis Mundt, liefert die methodische Basis für regionalisierte Wohnungspreisindizes in Österreich.

Forschungsdatenbank Link

Der neue Finanzausgleich 2017-2021 bringt umfangreiche Neuerungen für die Wohnbauförderung. Der Artikel analysiert die Auswirkungen.

Forschungsdatenbank Link

Bei der Habitat III Konferenz im Oktober 2016 wurde eine "New Urban Agenda" verabschiedet. Sie soll die Basis für die Entwicklung von Städten und Wohnen für die kommenden Jahrzehnte bilden. Der Artikel beleuchtet das Dokument kritisch.

Forschungsdatenbank Link

 Mit Änderungen im Energierecht und der Wohnbauförderung könnte ein Quantensprung bei PV-Gemeinschaftsanlagen geglückt sein.

Forschungsdatenbank Link

Bei der Habitat III Konferenz im Oktober 2016 wurde eine "New Urban Agenda" verabschiedet. Sie soll die Basis für die Entwicklung von Städten und Wohnen für die kommenden Jahrzehnte bilden. Der Artikel beleuchtet das Dokument kritisch.

Forschungsdatenbank Link

Das Wohn- und Siedlungsprogramm der Vereinten Nationen UN-HABITAT verfolgt das Ziel der Förderung nachhaltiger, urbaner Entwicklung. Alle 20 Jahre wird von der UN eine Habitat-Weltkonferenz veranstaltet, die sich mit Fragen des Wohnungswesens und der Stadtentwick-lung befasst: Vancouver 1976, Istanbul 1996, Quito/Ecuador 2016. Das IIBW ist für die Erstellung eines Nationalen Berichts Österreich verantwortlich. Dieser beinhaltet auch eine "Case Study" zum österreichischen Modell des sozialen Wohnbaus.

Nationaler Bericht Forschungsdatenbank Link

Case Study Forschungsdatenbank Link

Ein „Tipping Point“ bei der Umsetzung der Energiewende sind Geschäftsmodelle zur Vor-Ort-Nutzung von regenerativ erzeugtem Strom. Wenn die Entwicklung von Modellen gelingt, am Gebäude erzeugten Strom direkt den Mietern, Bestandsnehmer und Wohnungseigentümer zu verkaufen, sind derartige Anlagen auch ohne Ökostrom-Einspeistarife wirtschaftlich darstellbar. Bei bisherigen Projekten (z.B. Reininghausgründe, Aspern, Kapfenberg, Weiz, Rosa Zukunft) ist das noch nicht geglückt. Es werden anhand von mehreren Demonstrations-PV-Anlagen auf Wohn- und Nichtwohngebäuden neue Geschäftsmodelle der dezentralen Stromerzeugung und Distribution entwickelt, implementiert, getestet und schließlich in großer Breite kommuniziert.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Forschungsdatenbank Link

 

Das IIBW beteiligte sich an diesem Leitfaden des Integrationsbeirats der Bundesregierung

Forschungsdatenbank Link

Amann, W. (2013) Is housing turning into a headache for European nations? In: the Guardian housing portal, 2 May 2013. 

Der Artikel im Britischen "Guardian" vom 2.5.2013 befasst sich mit der Wohnsituation in den osteuropäischen Transformationsländern und der Frage, ob hier Armutsfallen entstehen.

Forschungsdatenbank Link

IIBW (2013). Leistbares Wohnen. Positionspapier des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend. Wien: IIBW, im Auftrag des BMWFJ

 

Das im Auftrag des Wirtschaftsministeriums erstellte Positionspapier analysiiert Politikoptionen für Leistbares Wohnen. Die vorgeschlagenen Maßnahmen gliedern sich in solche zur Senkung der Kosten, Maßnahmen für die junge Generation, Maßnahmen für die ältere Generation und Maßnahmen zu Nachhaltigkeit, Innovation und Umsetzung.

Forschungsdatenbank Link